The Best bookmaker bet365 Bonus

SG unter Wert geschlagen!!

Am 10.11. traf die SG in einem Auswärtsspiel auf den FC Marl.

 

Diejenigen, die regelmäßig die Berichte des Verfassers dieser Zeilen lesen, wissen, dass dieser bei schlechten Leistungen der eigenen Mannschaft durchaus hart mit dem Team ins Gericht geht und sich nicht scheut, Kritik zu üben.

Auch über die Leistung am 10.11. ließe sich das eine oder andere Negative schreiben, was allerdings angesichts der Vorfälle in Marl heute in den Hintergrund rücken soll.

Die Marler hatten das Spiel extra auf einen Platz gelegt, der in seinen Ausmaßen sicher am untersten Rand der DFB-Richtlinien liegt und wohl eher für ein Jugendspiel geeignet gewesen wäre.

Das war natürlich ein geschickter Schachzug, da es die Gastgeber somit wesentlich einfacher hatten, die Räume enger zu machen und die SG am Spielaufbau zu hindern.

Für einen Gastgeber, der im Hinspiel nur mit Glück eine Niederlage verhindern konnte, ist dies sicher eine legitime Maßnahme, da sie doch ein gehöriges Maß an Respekt vor dem Gegner zeigt.

Wie sich die Gastgeber aber auf dem Spielfeld verhalten hatten, war eines Ü 50-Spiels absolut unwürdig und so etwas hatte der Coach der Gäste in dieser Art und Weise auch noch nie erlebt.

Da wurde an den Trikots gezerrt und gezogen, dass es eine wahre Wonne war. Aber wehe man wurde selber mal berührt; da war das Gemecker groß.

Anstatt diese Auswüchse von Unsportlichkeit bereits in der Anfangsphase durch die eine oder andere gelbe Karte zu unterbinden, ließ der Schiedsrichtern den Marlern alle Narrenfreiheiten.

Der Gipfel der unfassbar schlechten Leistung des Schiedsrichters war dann die Entscheidung, nach einem indirekten Freistoß, der direkt ins Tor geschossen wurde, auf Tor zu entscheiden.

Das 2:0, nach einem unglücklichen Klärungsversuch einen Verteidigers der SG, noch vor der Pause fiel dann auch nicht weiter ins Gewicht.

Auch in der zweiten Hälfte durften die Marler weiter fröhlich ohne großartige Konsequenzen zerren sowie schubsen und kamen in den letzten 15 Minuten dank tatkräftiger Hilfe der SG zu drei weiteren Treffern, die den 5:0 Endstand besiegelten.

Mit großem Interesse hat der Verfasser dieser Zeilen den Bericht des gegnerischen Obmanns gelesen; insbesondere den ersten Absatz.

Es muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass mit Torwart Beppo tatsächlich für den 10.11. eine Aushilfe verpflichtet wurde, der sonst nicht im Kader der SG zu finden ist.

Ich möchte mich an dieser Stelle nicht auf das erbärmliche Niveau des Obmanns von Marl herab lassen, stelle mir aber für die Zukunft die Frage, ob es Sinn macht, noch einmal gegen solch einen unsportlichen Gegner anzutreten, der dann auch noch trotz eines verdienten, aber absolut zu hohen Sieges selbst im Nachgang jede Fairness und Respekt vermissen lässt.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok