The Best bookmaker bet365 Bonus

SG: Wahnsinnsspiel in Laer!!

Auf der Bank: Joe Grulich

Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 traf die SG auf den VfB Günnigfeld, der im Vergleich zu frühen Jahren seine Mannschaft um einiges verjüngt hatte.

Die SG begann mit Herbert Krauße, JR, Armin, Thommy Krause, Lari, Bernd, Pavel, Bruno, Holger, Lutz und Frank Staffel. Zusätzlich standen Dembo, Lothar und Joe zur Verfügung.

Bei zwar strahlendem Sonnenschein, aber eisigem Wind, übernahmen zunächst die Gäste das Kommando über das Spiel. Die Gastgeber taten sich zunächst, besonders im Spielaufbau, sehr schwer, da sie bereits am eigenen Strafraum von den Gästen attackiert wurden.

Nach zwölf Minuten war es dann so weit. Ein Ballverlust der SG im Spielaufbau führte zu einem Gegenstoß, und aus leicht abseitsverdächtiger Position gelang den Gästen der Führungstreffer.

Danach wurde die SG stärker und fand besser zu ihrem Spiel, konnte aber noch keine entscheidenden Akzente setzen.

In die Drangphase der Gastgeber fiel dann wie aus dem Nichts das zweite Tor für die Gäste.

Aber auch von diesem weiteren Rückschlag ließen sich die Spieler der SG nicht unterkriegen. Die Aktionen wurden nun zielstrebiger und gefährlicher, und es war Pavel vorbehalten, nach einer herrlichen Einzelaktion über die linke Seite mit seinem Tordebüt den Anschlusstreffer für die SG zu markieren.

Und es kam noch besser für die SG. Nur wenig später war es Frank Staffel vorbehalten, nach feinem Zuspiel den Ausgleich zu markieren.

Was dann aber der 30. Minute folgte, waren rund 15 denkwürdige Minuten.

Nur kurz nach dem Ausgleich standen die Akteure der SG Spalier, als ein gegnerischer Angreifer von der Mittellinie bis zum Strafraum lief und den erneuten Führungstreffer markierte.

Durch weitere Unachtsamkeiten in der Abwehr konnten die Gäste noch vor der Pause zwei weitere Treffer erzielen, so dass es mit einem 2:5 in die Halbzeit ging.

Nach Wiederanpfiff bot sich den begeisterten Zuschauern ein ganz anderes Bild. Auf einmal waren es die Gastgeber, die die Kontrolle übernahmen und die Gäste in deren Hälfte drücken.

Innerhalb weniger Minuten gelang den Gastgebern durch zwei Treffer von Frank Staffel und einem von Holger Schmitz der Ausgleich.

Auch danach war die SG drückend überliegen und hätten durch zwei Großchancen von Dembo und Holger sogar in Führung gehen müssen.

Von den Gästen war bis auf ein zwei Fernschüsse nicht mehr viel zu sehen. Umso unglücklicher war es dann für die SG, als der Schiedsrichter nach einem unnötigen Foul an der Strafraumgrenze auf Strafstoß für die Gäste entscheiden musste und diese dadurch erneut in Führung gingen.

Aber alle Spieler der SG zeigten weiter eine Riesenmoral und drängten auf den erneuten Ausgleich, der dann auch fünf Minuten später nach einer genialen Vorlage von Pavel durch Frank Staffel gelang.

Dies war dann auch die letzte wichtige Szene in einem denkwürdigen Spiel, das die Meisten sicher nicht so schnell vergessen werden und welches durch zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten geprägt war.

Auch wenn die Gastgeber in der zweiten Hälfte näher am Sieg waren, geht das Unentschieden sicher in Ordnung, und die Akteure der SG feierten nach dem Spiel bei von Dembo lecker zubereitetem Essen das 6:6.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok