The Best bookmaker bet365 Bonus

SG nur mit neun Mann!!

Markierte den umjubelten Ausgleich: Joachim "Jo" Grulich

Im erst dritten Spiel des Jahres traf die SG in einem weiteren Auswärtsspiel auf den SV Höntrop 1916.

Mit Lothar Obreiter, Thomas Krause, Jürgen Raßmußen, Martin Reinert, Frank Böttcher, Bruno Löper, Bernd Goer, Joe Grulich und mit seinem Comeback, nach langer Verletzungspause, Thomas Schach hatte das Team gerade einmal neun Spieler zur Verfügung. Allerdings war der Gegner so fair, einen seiner zwölf Aktiven abzustellen, so dass letztendlich 10 gegen 11 gespielt wurde.

Trotz der Unterzahl hielt die SG gut dagegen, war aber nach einer Viertelstunde machtlos, als Höntrop aus klarer Abseitsposition den Führungstreffer markierte.

Wenige Minuten vor der Pause konnten die Gastgeber nach einer Ecke sogar auf 2:0 erhöhen, als die komplette Abwehr der SG etwas unaufmerksam war.

In der zweiten Hälfte stellte sich die Mannschaft etwas um. Martin Reinert rückte von der Libero- auf die 6er-Position vor, was sich positiv auf das Angriffsspiel der SG auswirken sollte.

So landete bei einem schönen Angriff der Ball über Martin Reinert und Frank Böttcher bei Bruno Löper, der mit einem platzierten Schuss den Anschlusstreffer markierte.

Die SG ließ in der zweiten Hälfte trotz numerischer Unterzahl nur noch einen Torschuss der Gäste zu, den Lothar Obreiter souverän abwehren konnte. Eine wirklich herausragende, kämpferische Leistung der SG.

Und es kam sogar noch besser für die SG. Fünf Minuten vor Spielende bediente Bruni Löper per Kopf Joe Grulich, der den viel umgubelten Ausgleich markieren konnte.

Danach beschränkte sich die SG auf das Halten des Ergebnisses und konnte letztendlich einen nicht erwarteten Punktgewinn bejubeln.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok