The Best bookmaker bet365 Bonus

SG verliert sehr unglücklich!!

Unglückliche Niederlage: Die Alten Herren

Am 15.06. traf die SG in einem Heimspiel das erste Mal auf RW Wacker Bismarck. Nach einer 1:5 Niederlage im Jahr 2018 ging das Team hoch motoviert in die Partie.

Allerdings war die SG personell ziemlich geschwächt. Mit Senki, Lothar und Zitter standen drei Akteure in der Startformarion, die seit mehreren Monaten nicht mehr gespielt hatten. Die restlichen Spieler waren Herbert Krauße, JR, Frank Böttcher, Dembo, Bruno, Abdel, Thomas Krause, Bernd und als AT Joe.

Bereits nach zwei Minuten hatten die Gäste eine Riesenchance zur Führung, scheiterten aber, wie im weiteren Verlauf der Partie noch öfter, am glänzend aufgelegten Keeper der SG.

Nach vier Minuten dann die erste Überraschung. Bruno spielte Abdel in der Spitze an. Dieser umkurvte mehrere Gegenspieler wie Slalomstangen, umlief auch noch den Torwart und schob den Ball zur umjubelten Führung ins Gehäuse.

Und es kam noch besser für die Gastgeber. Nach einem Foul gab es einen Freistoß knapp außerhalb des Strafraums. Den von Bruno platziert geschossenen Ball konnte der Keeper nur nach vorne abwehren, und Dembo hatte keine Mühe, auf 2:0 zu erhöhen.

Nach etwa 25 Spielminuten dann eine weitere Hiobsbotschaft für die Gastgeber. Der bis dahin überragende Bruno musste verletzungsbedingt den Platz verlassen und konnte auch später nicht mehr eingewechselt werden.

Den verbliebenen elf Akteuren gelang es allerdings, den Gegnern nur eine vergebene Großchance zu gestatten und die 2:0 Führung in die Pause zu retten.

In der zweiten Halbzeit wurde der Druck der Gäste immer stärker. Herbert konnte zunächst mit guten Paraden den Vorsprung retten. Aber nach etwa acht Minuten war auch er machtlos, als ein gegnerischer Angreifer eine Flanke von der linken Seite per Kopf zum Anschlusstreffer versenken konnte.

Wenige Minuten später wurde ein Gästespieler im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und die Gäste konnten per Strafstoß den Ausgleich markieren.

Inzwischen merkte man immer mehr, wie den Spielern der SG die Kräfte schwanden. Ein Mittefeldspieler der Gäste konnte unbedrängt aus 20 Metern abziehen und ließ dem Keeper der SG keine Abwehrchance.

Noch einmal bäumte sich die SG auf und kam in der 58. Minute zu einem Freistoß vom linken Strafraumeck. Dembo flankte den Ball in den Strafraum und irgendwie landete das Spielgerät bei Abdel, der aus kurzer Distanz den Ausgleich markieren konnte.

Das war allerdings in der zweiten Hälfte auch die einzige Angriffssituation der Gastgeber.

Die Gäste drängten verstärkt auf den erneuten Führungstreffer und belohnten sich wenige Minuten vor Abpfiff, als ein weiterer Treffer trotz heftiger Proteste der Spieler der SG wegen Abseits und Behinderung des Torwarts vom Schiri anerkannt wurde.

Dies war dann auch die letzte nennenswerte Aktion des Spieles. Aber trotz der Niederlage konnten die Spieler der SG ob Ihrer Leistung mit hoch erhobenem Haupt den Platz verlassen.

The best bookmaker bet365

Free Premuim Templates by BIGTheme

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok